Wie behandelt man Couperose?

0

Bei der Couperose handelt es sich um eine Hautkrankheit, die einen chronischen Verlauf hat und die in eine Rosacea übergehen kann, wenn sie nicht richtig behandelt wird. Die ersten Anzeichen einer Couperose zeigen sich mit zunächst kleinen rötlichen Stellen im Gesicht, selten auch auf dem Hals oder dem Dekolleté. Aus den rötlichen Stellen treten dann bevorzugt auf der Nase und den Wangen kleine erweiterte Äderchen sichtbar hervor, die durch die Haut schimmern. Je nach Stadium der Krankheit gibt es aber noch andere Symptome.

Ähnlich wie eine Akne

Während sich die Couperose im Anfangsstadium nur mit roten Flecken und kleinen Äderchen zeigt, kommen im weiteren Verlauf auch Schmerzen und ein unangenehmer Juckreiz dazu. Auf der Haut können sich kleine Hautknötchen oder Eiterbläschen bilden, die einer Akne sehr ähnlich sehen. Diese Symptome sind auch der Grund, warum die Couperose oft mit einer Akne verwechselt und zu spät richtig behandelt wird. Da es bei einer Couperose anders als bei einer Akne keine Mitesser gibt, lassen sich die beiden Hauterkrankungen auf den zweiten Blick sehr gut voneinander unterscheiden. In eher seltenen Fällen kann es auch zu Schäden im Gewebe und zu Hautwucherungen vor allem an der Nase kommen.

Die Behandlung der Couperose

Noch vor einigen Jahren hatten die Betroffenen nur spezielle Cremes zur Verfügung, um die Couperose zu behandeln. Heute gibt es die Behandlung mit dem Laserstrahl, mit der die Erkrankung sehr gut behandelt werden kann. Die Couperose entfernen bei Aestomed Wien ist heute kein Problem mehr, denn der Laser ist in der Lage, die Gefäße, die von der Krankheit betroffen und unnatürlich geweitet sind, gezielt wieder zu verschließen. Durch bestimmte Wellenlängen des Lasers werden die rötlich und bläulich hervortretenden Äderchen absorbiert, sodass diese vollkommen verschwinden.

Unheilbar, aber behandelbar

Zwar ist eine Couperose nicht heilbar, aber sie lässt sich dank des Lasers sehr gut behandeln. Der Laserstrahl wird dabei gezielt auf die Stellen an den Wangen oder an der Nase gerichtet und es dauert nur wenige Minuten, um die unschönen Begleiterscheinungen der Couperose verschwinden zu lassen. Behandelt werden sollte die Hautkrankheit so früh wie möglich, denn wenn das nicht geschieht, dann geht sie in eine Rosacea über und in diesem Stadium ist eine Behandlung leider nicht mehr so unkompliziert.

Aestomed Ambulatorium
Rennweg 9
1030 Wien
Tel: +43 1 718 29 29
E-Mail: info@aestomed.at
Website: www.aestomed.at

Teilen.

Über Autor

Wir von somebeauty.de informieren Sie über die Themen Beauty und Style. Die Redaktion gibt Ihnen einen Überblick über die neusten Beautytrends, Tipps für den perfekten Style und vieles mehr. Sollten Sie Fragen zu einem bestimmten Beitrag haben, können Sie uns jederzeit unter info@somebeauty.de kontaktieren.

Wie ist deine Meinung dazu?