CoolSculpting® vs. Nachbaugeräte

0

Befinden sich an Bauch und Hüfte überflüssige Fettpolster, gleicht der morgendliche Gang auf die Waage einem Spießrutenlauf. Trotz eingeschränkter Nahrungsaufnahme und Bewegung bleiben manche Fettzellen hartnäckig. In dem Fall interessieren sich die betroffenen Personen für eine andere Form der Fettreduktion. Abhilfe schafft das CoolSculpting, das die Klinik OmniMed in Eisenstadt anbietet. Hierbei handelt es sich um eine intensive Kühlung der Problemzonen. Durch die Kälte sterben die Zellen ab, sodass der Organismus sie ohne Probleme abbaut.

Wie funktioniert das CoolSculpting in Eisenstadt?

Bei dem modernen Verfahren saugt ein Applikator die überschüssigen Fettschichten an. Danach entsteht in dem Bereich eine Kühlung, sodass bei den Fettzellen die Apoptose einsetzt. Der Begriff bezeichnet den kontrollierten Zelltod. Sterben die Zellen ab, baut der Körper das tote Gewebe innerhalb von zwei bis drei Monaten komplett ab. Nach dem Zeitraum bemerken die Patienten den vollen Erfolg der Behandlung. Das CoolSculpting läuft ohne Operation ab. Demnach profitieren die Kunden von einem schnellen Heilungsprozess.

Die Maßnahme besitzt aufgrund ihrer hohen Wirksamkeit die FDA-Zulassung. Dieses weist die Kältebehandlung als sichere und innovative Methode zur Fettreduktion aus. Aufgrund der einfachen Wirkweise versuchen andere Unternehmen, den Prozess mit ähnlichen Geräten durchzuführen. Jedoch unterscheidet sich die CoolSculpting®-Technologie deutlich von den Produkten, die eine Wirkung „wie CoolSculpting“ versprechen. Die Kampagne setzt es sich zum Ziel, Ärzte und Patienten davon zu überzeugen, dass andere Firmen eine ähnlich effektive Kältebehandlung anbieten.

CoolSculpting im Vergleich zu Nachbaugeräten

Die Technologie der Klinik OmniMed nennt sich in der Fachsprache Kryolipolyse. Behaupten andere Anbieter, ihre Geräte verfügen über die gleichnamige Technik, handelt es sich um eine Falschaussage. Die Bezeichnungen CoolSculpting und Cryolipolysis® sind eingetragene Marken des Betriebs ZELTIQ Aesthetics, Inc. Die Firma beliefert die Klinik in Eisenstadt mit den originalen Geräten.

Das Verfahren gehört zu den wissenschaftlich fundierten Methoden zum Entfernen unerwünschter Fettzellen. Demnach profitieren die Kunden von qualitativ hochwertigen Apparaten und einer professionellen Umgebung. Im Gegensatz zu den CoolSculpting-Geräten verfügen die anderen „Fettgefrier-Systeme“ über keine renommierten Quellen, welche die Sicherheit der Maschinen bestätigen.

Zudem gilt es zu bedenken, dass ausschließlich die Gerätschaften der Firma Zeltiq® die FDA-Zulassung besitzen. Ähnliche Systeme, die auf der CoolSculpting-Technologie basieren, verfügen nicht automatisch über die Zulassung. Sie stammt von der U.S. Food & Drug Administration, die eine Markenzulassung ausschließlich für spezielle Geräte – nicht für allgemeine Technologien – ausspricht. Daneben verfügen die CoolSculpting-Maschinen über eine CE-Kennzeichnung. Damit zählen die Apparate zu den medizinischen Produkten.

Die patentierte Technik von Zeltiq

Des Weiteren existiert ein Patent auf die CoolSculpting-Technologie. Dieses besitzt das Massachusetts General Hospital, kurz MHG. Das Krankenhaus lizenzierte die Patente exklusiv an das Unternehmen ZELTIQ. Weiterhin hält die Firma mehrere Patente, die einzelne Aspekte der Technik abdecken. Demnach schützt das Patentportfolio die spezielle Technologie in den Vereinigten Staaten von Amerika und Europa. Interessieren sich die Kunden dafür, die Patente einzusehen, geschieht das bei der U.S. Securities and Exchange Commission, der SEC. Sie verwahrt die öffentlich eingereichten Dokumente der Firma ZELTIQ.

Zudem erkennen die Patienten die Nachahmerprodukte an mehrere Faktoren. Beispielsweise verwenden diese nicht die Freeze-Detect-Technologie. Durch die Maßnahme verhindern die Mediziner, dass die oberste Hautschicht gefriert. Ebenso brauchen die Kunden keine Schäden an dem gesunden Gewebe zu befürchten. Bei dem CoolSculpting kommt es ausschließlich zur Kühlung der überflüssigen Fettpölsterchen.

Teilen.

Über Autor

Wir von somebeauty.de informieren Sie über die Themen Beauty und Style. Die Redaktion gibt Ihnen einen Überblick über die neusten Beautytrends, Tipps für den perfekten Style und vieles mehr. Sollten Sie Fragen zu einem bestimmten Beitrag haben, können Sie uns jederzeit unter info@somebeauty.de kontaktieren.

Wie ist deine Meinung dazu?