Augenlasern nahe Wien bei Excimer Bratislava

0

Viele Menschen leiden unter bestimmten Formen der Fehlsichtigkeit und müssen daher eine Brille oder Kontaktlinsen tragen. Während einige mit dieser Lösung gut zurechtkommen, setzen andere auf die operative Korrektur ihrer Augen mit einem Laser, um endlich wieder ohne Sehhilfe durchs Leben gehen zu können. In der Excimer Augenlaserklinik in Bratislava werden diese Laserbehandlungen präzise und kostengünstig durchgeführt.

Augenlasern bei Excimer nahe Wien

In der Excimer Augenlaserklinik können verschiedene Formen der Fehlsichtigkeit (Kurz- und Weitsichtigkeit sowie Hornhautverkrümmung) mithilfe modernster Lasertechnologie behandelt werden. Im Rahmen einer zwei- bis dreistündigen Voruntersuchung werden die Augen des Patienten genauestens analysiert, um festzustellen, ob eine Behandlung mit dem Laser die gewünschten Ergebnisse liefern kann oder ob bestimmte Risikofaktoren (wie Grauer oder Grüner Star) gegen eine Durchführung der Prozedur sprechen.

Bei guten Erfolgsaussichten stehen dem Team der Augenlaserklinik mehrere Methoden zur Behandlung der Fehlsichtigkeit zur Verfügung: LASIK, LASEK, Epi-LASIK und C-TEN SmartSurface. Diese unterscheiden sich darin, dass verschiedene Lasergeräte zum Einsatz kommen und die Eingriffe anders vorgenommen werden. So ist es zum Beispiel bei der Vorgehensweise mit LASIK notwendig, die oberste Schicht der Hornhaut einzuschneiden, um dem Laser Zugang zu dem etwas tiefer gelegenen Hornhautgewebe zu verschaffen. Die anderen Verfahren benötigen hingegen keine Schnitte; beim Einsatz der C-TEN SmartSurface Technologie werden die Augen sogar vollkommen berührungsfrei behandelt. Je nach angewandter Methode wird der Patient innerhalb von 24 bis 96 Stunden nach dem Eingriff bereits wieder klar sehen können und eine Verbesserung seiner Sehkraft bemerken. Die endgültigen Zielwerte, welche bei der Voruntersuchung ermittelt worden sind, sollten nach einer Zeitspanne von zwei bis sechs Wochen erreicht werden. Die vollständige Heilung der Augen benötigt ungefähr sechs Monate.

Das Augenlasern bei Excimer ist – unabhängig von der angewandten Behandlungsmethode – vollkommen schmerzfrei, da die Augen vor dem Eingriff lokal anästhesiert werden. Dafür benötigt das Team nicht einmal eine Spritze – ein paar betäubende Augentropfen reichen vollkommen aus. Sollte der Patient dennoch eine enorme Nervosität oder gar Angst vor der Operation verspüren, erhält er überdies ein zusätzliches Beruhigungsmittel.

Teilen.

Über Autor

Wir von somebeauty.de informieren Sie über die Themen Beauty und Style. Die Redaktion gibt Ihnen einen Überblick über die neusten Beautytrends, Tipps für den perfekten Style und vieles mehr. Sollten Sie Fragen zu einem bestimmten Beitrag haben, können Sie uns jederzeit unter info@somebeauty.de kontaktieren.

Wie ist deine Meinung dazu?